Daniela Giesenhagen Lebt seit 1999 mit ihrer Familie in Heuweiler und erfreut sich täglich am eigenen Garten. Engagiert in der AG Bürgernetz.

Neue Wege der Vernetzung in Heuweiler

Neue Wege der Vernetzung in Heuweiler

Wie können Menschen aus dem Dorf mit einem bestimmten Angebot bzw. einem Bedarf zueinander finden?

Wo können beispielsweise Eltern einen Babysitter herbekommen? Wer kann die Blumen gießen, wenn man im Urlaub ist? Wer kann beim Tragen von schweren Möbeln helfen?

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die Zeit „verschenken“ möchten für Spaziergänge oder kleine Haushaltshilfen - oder die auch jemanden zum Arzt begleiten würden.

Neben einer privaten Anzeige in einer Wochenzeitung gibt es folgende mögliche Wege, wie Heuweilermer Bürger mit so einem Anliegen Kontakt zu anderen Bürgern des Dorfes bekommen können:

  • Zum einen gibt es seit Kurzem am Rathaus eine von Herrn Elighofer gebaute Pinnwand, an der unter „Suche“ und „Biete“ persönliche Anliegen angeheftet werden können.
  • Außerdem wurde eine Google-Mailingliste erstellt, in die jeder Teilnehmer eine Mail mit einem Angebot oder einem Gesuch schreiben kann. Die Mail wird dann automatisch an alle Teilnehmer der Gruppe verschickt, wobei diese anonym bleiben. Mit etwas Glück bekommt man dann früher oder später eine Antwort von jemandem und kann dann individuell Kontakt aufnehmen. Wie und auf welche Weise – das entscheiden die Personen selbst.
  • Weiter wurde eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet, in der vor allem akute Belange sehr gut kommuniziert werden können.

Wenn jemand in eine der Gruppen aufgenommen werden möchte, reicht eine Nachricht an die Bürgerrunde: buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com oder ein Anruf bei Bettina Reichenbach, Tel. 07666/ 881991. Wenn man nicht mehr teilnehmen möchte, kann man sich selbst aus den Listen löschen.

Um noch effektiver zu sein, ist jede weitere Handynummer (für WhatsApp) oder Emailadresse (für die Google-Liste) eine große Bereicherung. Je mehr Heuweilermer sich beteiligen, um so eher können Anbieter und Nachfragende zueinander finden. Also: Weitererzählen erwünscht!

Bei Fragen, Anregungen und Anmerkungen sind wir unter der oben genannten Emailadresse und Telefonnummer erreichbar.

Wir sind gespannt, welche Wege wie genutzt werden und hoffen, dass sich der Kreis der Teilnehmer Stück für Stück vergrößert, so dass die Heuweilermer Bürger noch besser vernetzt werden!