Die Heuweilermer Bürgerrunde

Forum und Initiative in und für Heuweiler. Seit 2015.

Die tollen Rückmeldungen zeigen, dass unsere Aktionen in Heuweiler und Umgebung gut ankommen. Die Bürgerrunde ist ein nettes Team und freut sich über weitere engagierte BürgerInnen, die Lust und Zeit haben, bei unseren Aktionen mitzuplanen mitzuhelfen oder mitzumachen. Es spielt keine Rolle, was jede/r beitragen kann oder wie oft er/sie Zeit hat. Jede Hilfe ist willkommen. Kommt doch einfach mal zur Bürgerrunde oder zu einer unserer Aktionen.

Die Bürgerrunde

Die Heuweilermer Bürgerrunde soll eine Generalversammlung der Heuweilermer Bürger sein, in der jeder Bürger Heuweilers sich möglichst offen und konstruktiv an einer Diskussion über aktuelle und zukünftige Belange Heuweilers beteiligen kann. Die Diskussion innerhalb der Bürgerrunde soll so offen und frei wie möglich ablaufen. Im Idealfall gibt sich die Bürgerrunde die Themen selbst vor und entscheidet über die Behandlung dieser Themen und deren weiterer Entwicklung.

Die Heuweilermer Bürgerrunde richtet sich an alle Bürger Heuweilers, die an der weiteren Entwicklung der Gemeinde Heuweiler interessiert sind. Um den Gesprächsprozess zu initiieren und im Gange zu halten, ist ein periodisches oder regelmäßiges Stattfinden der Heuweilermer Bürgerrunde sinnvoll. Aus dieser Perspektive erscheint eine quartalsmäßige Einladung zur Bürgerrunde angebracht.

Dieses Forum soll ein Sammelbecken der unterschiedlichen Interessen der beteiligten Bürger sein und vielleicht ergibt sich die Entwicklung neuer Ideen im Zuge des gemeinsamen Gesprächs. In der Funktion des Sammelbeckens ist natürlich auch die Prüfung beinhaltet, ob vorgebrachte Themen und Ideen überhaupt von mehrheitlichem oder nur partikularem Interesse sind. Es findet automatisch eine gruppendynamische Kontrolle der Inhalte statt, die in der weiteren Verfolgung etwaiger Vorstöße zugleich auch eine größtmögliche Nachvollziehbarkeit und Verlässlichkeit beinhaltet.

Die Heuweilermer Bürgerrunde ist keine kommunalpolitsche Institution und besitzt kein Mandat und ist natürlich nicht berechtigt irgendwelche Aktivitäten in Heuweiler durchzuführen. Insofern sind für Themen und Ergebnisse, die in der Heuweilermer Bürgerrunde besprochen worden, als interessant erkannt worden sind, generell zwei Möglichkeiten der weiteren Vorgehensweise denkbar.

  • Da ist zum einen die Möglichkeit der privaten Initiative. Falls sich für ein Thema auf privater Basis eine Arbeitsgruppe von Bürgern findet, die Lust und ausreichende Möglichkeiten hat, so könnte im Rahmen der Heuweilermer Bürgerrunde dieses Thema an die Arbeitsgruppe übergeben werden. Bei nachfolgenden Bürgerrunden wären dann Berichte über Fortschritt der Aktivität der Arbeitsgruppe möglich.
  • Zum anderen gibt es die Möglichkeit der politischen Initiative. Sollte die Heuweilermer Bürgerrunde ein Thema besprechen und entscheiden, dass dieses weiter verfolgt werden soll, aber erkennen, dass auf privater Basis hierfür keine Lösung oder keine Abhilfe geschaffen werden kann, so könnte dieses als Initiative in den Gemeinderat weitergeben werden mit der Bitte, sich dieses Themas anzunehmen und für die Umsetzung zu sorgen. Da die Heuweilermer Bürgerrunde kein vorgesehenes Gremium der kommunalen Verwaltung ist, hätte eine Weitergabe einer solchen Initiative natürlich keine bindende Wirkung. Gleichwohl würde der Gemeinderat aus oben beschriebenen Überlegungen sich sicherlich mit dem Anliegen beschäftigen. Bei nachfolgenden Bürgerrunden wären dann Berichte über ein auf diesem Weg weitergebenes Thema des Gemeinderats möglich.

Offener Austauschort zwischen Gemeinderat und Bürgerschaft

Es ist gut vorstellbar, das sich aus der Heuweilermer Bürgerrunde eine Öffentlichkeit in der Gemeinde entwickelt, die Ihren Gemeinderat unterstützt und fordert und fördert. Und dass diese Öffentlichkeit sich dazu eignet, Entscheidungen oder Handeln des Gemeinderats darzustellen, zu diskutieren und klären. Im Rahmen dieses offenen Austauschorts wären also eher Bereiche zu erwarten, für die Bürger, die im Gemeinderat aktiv sind, den Bürgern ihrer Gemeinde Rede und Antwort stehen können, ihre Intention darstellen und dadurch ihre Position und Motivation plausibel machen dürfen. Dieses Werben für Verständnis könnte helfen, die Transparenz von bisher unklaren Vorgängen herzustellen und eine größere Zufriedenheit bei allen Beteiligten zu erreichen.

In jedem Fall soll die Heuweilermer Bürgerunde eine alternative, freie aber geregelte und zivilisierte Austauschmöglichkeit der Heuweilermer Bürger sein, das Dorfleben bereichern und die Gemeinde weiter beleben. Im besten Fall gelingt es mit dieser Initiative nicht nur diejenigen Bürger anzusprechen, die sich bereits innerhalb der Gemeinde und Ihren Institutionen und Vereinen engagieren, sondern auch solche zu erreichen, die sich bislang nicht so intensiv am Gemeindeleben beteiligt haben. Ein besonderer Erfolg wäre es, diese Bürger stärker ins Gemeindeleben einzubinden und damit die Bürgerschaft um bisher passive Mitbürger zu bereichern. Ähnliche bürgerliche Engagements in anderen Orten in der Umgebung berichten von derartigen guten Erfahrungen.

Themenbereiche

Kurzfristige oder operative Themen

Es ist gut vorstellbar, dass die Bürgerrunde sich mit eher operativen oder kurzfristigen und aktuellen Themen befasst. Die Bürgerrunde wäre damit also eher ein Austauschort, um über Themen und Fragen, die Heuweiler und seine Menschen betreffen, zu diskutieren. Im Rahmen der operativen Themen wären also vielleicht eher Bereiche zu erwarten, die sich mit privater Initiative bewerkstelligen lassen, oder die von der Aufgabenstellung sehr eindeutig und vom gewünschten Ziel direkt operationalisierbar wären. Hierunter fallen also eher Abläufe, die mittels einer oder weniger Aktionen direkt umgesetzt werden können, die dann ihr Ziel erreicht haben und als erledigt angesehen werden können.

  • Gewerbe, Infrastruktur, Handel: Bedarf und Angebot
  • Verbesserung und Sicherung der Gemeindefinanzen
  • Neue Bürger in Heuweiler
  • Dorfmittelpunkt Heuweiler
  • Nachbarschaftshilfe, Bürger helfen Bürgern: Welche Nachbarschaftshilfe wünschen wir uns?
  • Kultur: Bücherecke, Konzerte, Kino, Ausstellungen
  • Aktionen für Kinder, Ferienprogramm
  • Musiktag, Feuerwehrtag, Frühstück, Flohmarkt
  • Zeittauschbörse/Zeitkonten
  • Bildband Heuweiler
  • Bürgerbus, Carsharing

Langfristige oder strategische Themen

Es ist gut vorstellbar, das sich aus der Heuweilermer Bürgerrunde eine gemeinschaftliche Aktivität zur weiteren Gestaltung des Dorfes entwickelt. Vielleicht entwickelt sich ja sogar ein Prozess in Heuweiler, in dessen Rahmen die Heuweilermer Bürgerrunde Überlegungen anstellt, wie sich das Dorf und das Dorfleben verändern und verbessern lässt, so dass alle Bürger, alle Generationen und alle Betroffenen daraus einen Gewinn ziehen können. Im Rahmen der strategischen Themen wären also vielleicht eher Bereiche zu erwarten, die eine große und gemeinsame Anstrengung benötigen, um bewerkstelligt zu werden. Vielleicht sind es aber auch Themen oder Initiativen, deren Umsetzung sich nur in mehreren oder vielen Jahren erreichen lässt, oder deren Ziel vielleicht nie erreicht werden wird, aber zu denen man sich dennoch geeinigt hat. Vielleicht sind es ja sogar nur Ideen, die formuliert werden, eine gemeinschaftliche Akzeptanz genießen, aber eher nur als Richtschnur für anderes oder operatives Handeln im obigen Themenbereich dienen.

  • Entwicklung Heuweiler in der Zukunft: Wie stellen wir uns die weitere Entwicklung unseres Dorfs vor? Heuweiler 2020: Wie wünschen wir uns unser Dorf?
  • Demographischer Wandel
  • Eigenständigkeit Heuweilers sichern
  • Steigerung der Attraktivität Heuweilers
  • Struktur Heuweilers: Produktionsort vs. Schlafstatt
  • Jugend in Heuweiler: Welche Bedingungen wollen wir für die Heuweilermer Jugend schaffen?
  • Älterwerden in Heuweiler: Wie können wir Älterwerden in Heuweiler unterstützen?
  • Gemeindeinfrastruktur für ältere Menschen
  • Gewerbe, Infrastruktur, Handel: Bedarf und Angebot
  • Verbesserung und Sicherung der Gemeindefinanzen
  • Dorfgemeinschaft: Wie stärken wir die Dorfgemeinschaft?
  • Neue Bürger in Heuweiler
  • Dorfmittelpunkt Heuweiler: Wie wünschen wir uns den Dorfmittelpunkt in Heuweiler?
  • Nachhaltigkeit und Klimaschutz
  • Mobilität

Der gemeinnützige Verein

Seit dem 29.9.2016 ist die Bürgerrunde Heuweiler ein Verein. Das Finanzamt Freiburg-Land hat am 08.11.2016 bestätigt, dass die Bürgerrunde Heuweiler als Verein den Bedingungen der Gemeinnützigkeit entspricht.

Wichtige Dokumente: