Burkhard Werner Professor im Ruhestand. Initiator der Mitfahraktion Orangener Punkt, engagiert in der AG Mobil und Klima. Im Vorstand der Bürgerrunde für die Kasse zuständig.

Heuweiler bewegt sich - Impulse für eine Mobilität von Morgen

Heuweiler bewegt sich - Impulse für eine Mobilität von Morgen

Impulse für eine Mobilität von Morgen in der Gemeinde Heuweiler unter Berücksichtigung der Nachbargemeinden Gundelfingen, Denzlingen und Glottertal.
Mit Ideen für ein Mobilitätskonzept für die neue Wohnanlage Alt-Vogtshof der Bürgergenossenschaft Heuweiler.

In Kooperation mit der Bürgergenossenschaft Heuweiler e.G. haben sechs Mitglieder der AG Klimaschutz und Mobilität in den letzten vier Monaten ein Papier zur zukünftigen Mobilität in Heuweiler erstellt.

Der Anlass war neben den großen politischen Themen wie Umwelt- und Klimaschutz sowie der dazu gehörenden Verkehrswende die aktuelle Situation im Dorf, das anstehende Radwegekonzept für unsere Gemeinde sowie auch die schon durchgeführten wie neu geplanten Wohnanlagen am Dorfeingang sowie in der Dorfstraße. Zugeparkte Durchgangsstraßen, der zunehmende Durchgangsverkehr v. a. durch die Dorfstraße, fehlende sichere Fuß- und v .a. Radwege, gerade in die Partnergemeinde Gundelfingen, werden diskutiert und analysiert. Auch das mangelnde ÖPNV-Angebot, ebenfalls in Richtung Gundelfingen, sowie die fehlende Infrastruktur für eine Verkehrswende auch im KFZ-Bereich (Car-Sharing, Ladestationen für E-Cars sowie E-Bikes) werden unter die Lupe genommen. Für alle angesprochenen Probleme werden nachhaltige und zukunftsfähige Lösungsvorschläge aufgeführt. Die mögliche Anbindung Heuweilers an den geplanten Radschnellweg 6 (RS 6) wird im Kapitel zum Radverkehr thematisiert, und Lösungen vorgeschlagen, die auch die Gemeindeverbindungsstraße nach Gundelfingen einbeziehen.

Ein Kapitel für ein innovatives Mobilitätskonzept für die neue Wohnanlage Alt-Vogtshof der Bürgergenossenschaft sowie eines für die Umsetzung der notwendigen Schritte zur Verbesserung schließen das Papier ab.