Daniela Giesenhagen Lebt seit 1999 mit ihrer Familie in Heuweiler und erfreut sich täglich am eigenen Garten. Engagiert in der AG Bürgernetz.

Miteinander am Dreikönigsfeuer

Miteinander am Dreikönigsfeuer

Ein „gemütliches Miteinander beim Dreikönigsfeuer“ zu begründen war das Ziel der Bürgerrunde Heuweiler, die dafür zum Samstag, 6. Januar, eingeladen hatte. Mit dem Verlöschen des Feuers war allen Beteiligten klar: Das Ziel wurde erreicht. Mehr als 50 Alt- und Neu-Heuweilermer hatten sich auf dem Kirchberg zum „Dreikönigsfeuer“ der Bürgerrunde Heuweiler eingefunden.

Bei Glühwein, Sekt und Kinderpunsch wurde miteinander fröhlich das neue Jahr begrüßt. In gemütlicher Atmosphäre im Schein des Lagerfeuers und in der schön dekorierten Jugendhütte wurden an diesem herrlichen Spätnachmittag nette Gespräche geführt und mitgebrachte Köstlichkeiten geteilt. Gegrillte Würstchen, Stockbrot, SupBegegnungen, Gespräche und Ideen im Flammenschein pe oder Kuchen – für jeden war etwas dabei. Die Organisatorinnen der Aktion freuten sich über die positive Resonanz und über die zahlreichen fröhlichen Gesichter von Jung und Alt und dankten über die lodernden Flammen hinweg ihren Spendern und Helfern.

Daniela Giesenhagen und Martina Michaelis von den Arbeitsgruppen „Bürgernetz“ und „Kennenlernen“ nutzten ausgiebig und ungezwungen die Gelegenheit, für ihre Gruppen „Werbung“ zu machen. Im Austausch zwischen „alten Hasen“ und neu Dazugestoßenen wurde dabei so manche Idee eingebracht, über deren Realisierung womöglichim Laufe desfrisch begonnenen Jahres berichtet werden könnte. Zumindest gab es Stimmen, die so votierten: „Lasst uns auf dieser Dreiköngisfeuer-Premiere eine Tradition begründen!“