Erfolgreiches Herbstkino mit "Look beyond"

Am vergangenen Freitag füllte sich das Gemeindehaus in Heuweiler nur langsam mit interessierten Besuchern. Aber einige waren sogar aus dem Freiburger Umland angereist. Pünktlich um acht startete der Abend mit einer Einführung des Regisseurs Herrn Daubach über die Entstehung des Films und einigen Erläuterungen zu den Hilfsorganisationen, für die der Film Spenden sammelte. Und dann wurden die Zuschauer mit einer eindrucksvollen Reisedokumentation von China bis nach Indonesien mit Zwischenstopps, u.a. in Vietnam, Indien, Kambodscha oder Myanmar entführt. Der Film erzählt von den Menschen und ihren Bräuchen, ihrem Charakter und Zusammenleben auf eine faszinierende und authentische Art. Mit diesem Film ist Herrn Daubach ein eindrucksvolles Werk gelungen, das die Zuschauer zum Nachdenken und Fragen anregte. Nach der Fragerunde wurde der Abend in gesellschaftlicher Atmosphäre und schmackhaft umrandet von einem asiatischen Imbiss abgeschlossen. Der Regisseur war mit dem Spendenergebnis zufrieden und wir freuen uns schon auf unsere nächsten Projekte! Ein paar Impressionen vom Abend sehr Ihr unten. Wer sich für den Film interessiert, kann diesen bald auch kostenfrei im Internet anschauen.

Look beyond - eine Reisedokumentation

Die nächste Kinovorstellung am 24.11.17 um 20h entführt Euch in verschiedenste Länder nach Asien. "Look beyond" ist ein eindrucksvoller Dokumentarfilm von Tim Daubach, einem jungen Studenten aus Freiburg, über seine 9-monatige Reise durch Asien. Der Film zeigt die verschiedenen Kulturen in den Ländern und fängt Schlüsselszenen der dort lebenden Völker aus geografischer Sicht ein. Er hat sich zum Thema gemacht, Vielfalt zu tolerieren und das Schöne in allem zu erkennen, Vorurteile abzubauen und andere Lebensweisen verstehen zu wollen. Einen ersten Eindruck findet Ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=30o5ZZJqjL0

Der Charity-Film sammelt mit seinen Einnahmen Spenden für ganz unterschiedliche Hilfsorganisationen in den verschiedenen Ländern, so z.B. unter anderem für KIDS AT RISK CAMBODIA  in Kambodscha, THABARWA CENTRE in Myanmar, APNE AAP WOMEN'S COLLECTIVE in Indien oder auch BORNEAN ORANGUTAN SURVIVAL FOUNDATION in Indonesien.

Der Regisseur beschäftigt sich seit 5 Jahren intensiv auf seinen vielen Reisen mit Fotografie und Film.Bei der Vorstellung wird er selbst anwesend sein und vor Beginn eine kurze Einführung in die Entstehung des Films und seinen persönlichen Bezug dazu geben. Nach dem Film ist Zeit für Fragen aus dem Publikum und Diskussionen.
Wie immer ist für einen kleinen Imbiss gesorgt. Der Eintritt ist frei, aber, wie schon gesagt, es werden mit der Vorführung Spenden für die Hilfsorganisationen gesammelt. Einlass ist ab 19:00h.

Gut besuchte zweite lange Kinonacht

Es war ein bunt gemischtes Publikum, das sich in der zweiten langen Kinonacht in Heuweiler mit zwei Filmen über die Best-Ager gut unterhalten fühlte. Nach dem ersten Film über die Eröffnung eines Dessous-Ladens in einem schweizer Bergdorf durch die Witwe Martha und deren Freundinnen sowie der sich daraus ergebenden Turbulenzen im Dorf, war eine Pause mehr als angebracht. Gestärkt mit leckerer Kartoffelsuppe und angeregt vom Pausenplausch ging es in den zweiten Teil der Kinonacht mit einer Komödie über eine sich im Alter wiedergefundene WG, die ins gleiche Haus unter eine Studenten-WG zieht. Mit pointierten Dialogen und witzigen, generationsbedingten Konflikten und noch einem Absacker nach dem Film ging der unterhaltsame Abend zu Ende.

Die Bürgerrunde freut sich über die gelungene Veranstaltung und lädt an dieser Stelle zu Ihrer Ausstellung am 02.04. herzlich ein.

 

Aufgepasst: zweite lange Kinonacht in Heuweiler nähert sich!

 17.01.17: Am 03.02.17 um 19 Uhr gibt es die zweite lange Kinonacht im Gemeindesaal des Gemeindehauses.

"Silver-Ager" nennt man in Neudeutsch die Helden beider deutschsprachiger Produktionen. Im ersten Film verwirklicht eine betagte Witwe endlich ihren Lebenstraum und eröffnet in dem kleinen Schweizerdorf einen Dessousladen mit Unterstützung ihrer Freundinnen. Das führt zu einigen Konflikten im Dorf. Im zweiten Film heißt der Traum "Senioren-WG" und die Konflikte entstehen im Zusammenleben mit der im gleichen Haus angesiedelten Studenten-WG. Pointierte und witzige Dialoge machen den Film zu einem unterhaltsamen Streifen für Jung und Alt, finden wir.

Einlass ist ab 19:00 Uhr, Filmbeginn: ca. 19:15 Uhr. In der halbstündigen Pause gegen 20:45 Uhr sind auch diejenigen Kinoliebhaber herzlich eingeladen, die sich nur den zweiten Film anschauen möchten. Für Verpflegung ist wie immer gesorgt. Beginn des zweiten Films ca. 21:30 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 € inkl. Pausenverpflegung.

Nachdem die technische Anlage im Gemeindesaal neu eingestellt ist, sollte dem ungetrübten Kinovergnügen nichts mehr entgegenstehen. Wir freuen uns auf Euch!

Detaillierte Informationen zum Kino und allen weiteren Aktivitäten der Bürgerrunde gibt es über den Emailverteiler. Anmelden könnt Ihr Euch auf der Startseite der Bürgerrunde.

Wiener Hofstaat, Mozartkugeln, Kaspressknödel, Amadeus und Salieri

31.10.16: Die Bürgerrunde Heuweiler freut sich über eine weitere gelungene Kinoveranstaltung im Gemeindehaus in Heuweiler. Mit dem Film "Amadeus" von Milos Forman beim Herbstkino der Bürgerrunde Heuweiler kamen sogar Verweigerer der klassischen Musik auf Ihre Kosten. Bildgewaltig gedreht, meisterhaft gespielt und mit acht Oscars ausgezeichnet bot dieser Film trotz seiner Länge von drei Stunden gute Unterhaltung. In der Pause wurden die Besucher mit den passenden original österreichischen Kaspressknödeln und original österreichischen Mozartkugeln verköstigt. Mit ca. 30 Besuchern, die den angenehmen Kinoabend genossen, war diese Veranstaltung etwas weniger besucht, als die bisherigen Kinoveranstaltungen.

Die Bürgerrunde Heuweiler freut sich über die gelungene Veranstaltung und lädt an dieser Stelle herzlich zur Vernissage am 20.11.16, 15 Uhr ins Foyer des Gemeindehauses ein.

 

Herbstkino in Heuweiler: Kunst, Kugeln und Knödel

07.10.16: Am 28.10.16 um 19 Uhr gibt es unser letztes Dorfkino in diesem Jahr im Gemeindesaal des Gemeindehauses.

Der Film diesmal spielt am kaiserlichen Hofe in Österreich im 18. Jh. Regisseur Milos Forman inszeniert meisterlich das Leben eines musikalischen Wunderkindes. Dafür wurde der Film 1985 auch mit 8 Oscars ausgezeichnet. Selbst Verweigerer der klassischen Musik werden sich dem Bann dieses bildgewaltigen und unterhaltsamen Films nicht entziehen können. Für passende Verpflegung ist gesorgt. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 € inkl. Snacks und eines Getränks. Jeder ist herzlich eingeladen.

Lasst Euch überraschen! Es wird musikalisch laut, schokoladig rund und deftig österreichisch "geschmankerlt".

Auf zahlreiche Kino- und Musikliebhaber freuen wir uns!

Impressionen von der langen Kinonacht

 18.01.16:  Die LANGE KINONACHT am 15.01.16.hat allen - Zuschauern und Organistoren - großen Spaß gemacht. Es war ein voller Erfolg! Besonders gut kamen die dick bestrichenen Schmalz- und Butterbrote als Pausensnack zusammen mit der vollmundigen Feuerzangenbowle an. Es wurde viel geredet und vor allem gelacht. Mit ca. 60 Zuschauern pro Film war die Kapazität des Raumes erreicht. Schon mal den 29.04.16 vormerken, da gibt es das nächste Filmevent.