AG Bürgernetz

Frauenfrühstück am 24.3.2019 ab 10:00 Uhr

 Auch in 2019 wird es wieder ein Frauenfrühstück im Gemeindehaus geben.

Schöne Gespräche am Buffet - die Heuweilemer Bürgerrunde lud zum Frauenfrühstück

Die AG Bürgernetz und die AG Kennenlernen der Bürgerrunde Heuweiler können auf ein gelungenes Frauenfrühstück zurückblicken. Am Sonntag, den 25. Februar, kamen ca. 20 Heuweilemerinnen im Alter von 11 bis 79 Jahren aus Vorder- Mittel- und Hinterheuweiler, bunt gemischt gebürtige Einwohnerinnen und Neubürgerinnen, mit verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten im Gepäck im Gemeindehaus zusammen. In einer schönen Atmosphäre bei Sonnenschein und einem reichhaltigen Buffet wurden viele interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft. Die Besucherinnen waren sich einig, dass diese schöne Aktion wiederholt werden sollte.

Die AG Bürgernetz bietet mit einer WhatsApp-Gruppe und einer Mailingliste Plattformen an, über die unkompliziert und schnell Angebote und Gesuche im Dorf bekannt gegeben werden können. Wenn jemand in eine der Gruppen aufgenommen werden möchte, reicht eine Nachricht an die Bürgerrunde: buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com oder ein Anruf bei Bettina Reichenbach, Tel. 07666/ 881991.

Zweites Heuweilemer Frauenfrühstück am 25.02.18

Zweites Heuweilemer Frauenfrühstück am 25.02.18
-gemeinsam Gutes teilen-

Liebe Heuweilemerinnen! Seit unserem ersten Heuweilemer Frauenfrühstück ist ein Jahr vergangen. Wie angekündigt, möchten wir diese schöne Aktion wiederholen und euch herzlich einladen, am Sonntag, den 25. Februar, ab 10 Uhr mit uns ein gemeinsames Frühstück im Gemeindehaus zu teilen. Es wäre schön, wenn jede eine Kleinigkeit zu essen mitbringen würde, so dass wir uns über ein reichhaltiges Buffet freuen können. Wir besorgen Getränke und Brötchen. Und vielleicht tauchen in diesem Rahmen wieder neue (oder alte) Ideen für unser gemeinsames Leben in Heuweiler auf?

Zur besseren Planung bitte bis zum 23.2.18 anmelden unter Tel. 881991 (Bettina Reichenbach) oder per Email an

buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com

Wir würden uns freuen, wenn wir wieder viele Heuweilemer Frauen an diesem Vormittag begrüßen dürften!

Miteinander am Dreikönigsfeuer Heuweiler

Ein „gemütliches Miteinander beim Dreikönigsfeuer“ zu begründen war das Ziel der Bürgerrunde Heuweiler, die dafür zum Samstag, 6. Januar, eingeladen hatte. Mit dem Verlöschen des Feuers war allen Beteiligten klar: Das Ziel wurde erreicht. Mehr als 50 Alt- und Neu-Heuweilermer hatten sich auf dem Kirchberg zum „Dreikönigsfeuer“ der Bürgerrunde Heuweiler eingefunden. Bei Glühwein, Sekt und Kinderpunsch wurde miteinander fröhlich das neue Jahr begrüßt. In gemütlicher Atmosphäre im Schein des Lagerfeuers und in der schön dekorierten Jugendhütte wurden an diesem herrlichen Spätnachmittag nette Gespräche geführt und mitgebrachte Köstlichkeiten geteilt. Gegrillte Würstchen, Stockbrot, SupBegegnungen, Gespräche und Ideen im Flammenschein pe oder Kuchen – für jeden war etwas dabei. Die Organisatorinnen der Aktion freuten sich über die positive Resonanz und über die zahlreichen fröhlichen Gesichter von Jung und Alt und dankten über die lodernden Flammen hinweg ihren Spendern und Helfern. Daniela Giesenhagen und Martina Michaelis von den Arbeitsgruppen „Bürgernetz“ und „Kennenlernen“ nutzten ausgiebig und ungezwungen die Gelegenheit, für ihre Gruppen „Werbung“ zu machen. Im Austausch zwischen „alten Hasen“ und neu Dazugestoßenen wurde dabei so manche Idee eingebracht, über deren Realisierung womöglichim Laufe desfrisch begonnenen Jahres berichtet werden könnte. Zumindest gab es Stimmen, die so votierten: „Lasst uns auf dieser Dreiköngisfeuer-Premiere eine Tradition begründen!“

Dreikönigsfeuer am 6.1.2018 ab 16:30 Uhr

Dreikönigsfeuer am 6.1.2018 ab 16:30 Uhr

Am 06.01.2018 möchten wir zu einem "Dreikönigsfeuer" an der Jugendhütte einladen - als kleine Alternative zum Neujahrsempfang der Gemeinde, der nur alle 2 Jahre stattfindet. Ab 16.30 bis ca. 18.30 Uhr können Jung und Alt bei Lagerfeuer und Grillmöglichkeit auf das neue Jahr anstoßen. Wer möchte, bringt sich Grillgut und Geschirr mit und auf jeden Fall eine Tasse. Toll wäre auch, wenn die eine oder der andere etwas Kleines zum gemeinsamen Verzehr spenden würde: Brezeln, Fingerfood jeder Art, Stockbrotteig, Kinderpunsch... Auch Feuerholz könnten wir noch brauchen.

Zur besseren Planung wäre es hilfreich, wenn Spenden angemeldet werden per Email unter buergernetz-buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com oder telefonisch unter Tel. 881991 (Bettina Reichenbach).

Gut versorgt alt werden in Heuweiler- (k)ein Traum?

Gut versorgt alt werden in Heuweiler- (k)ein Traum?

Vorträge und Diskussion von und mit Experten am 30.11.2017 im Rathaus. Mehr...

Angebote und Gesuche

Hier finden sich Angebote und Gesuche von Heuweilermer Bürgern für Heuweilermer Bürger. 

Möchte jemand einem Abieter oder einem Suchendem antworten, so können die Kontaktdaten über die Emailadresse der Bürgerrunde erfragt werden:

buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com

Ebenso geht es über einen Anruf bei Bettina Reichenbach, Tel. 07666/ 881991.

Möchte jemand ein neues Angebot oder auch ein Gesuch einstellen, können Sie das auch über die oben genannte Emailadresse bzw. Telefonnummer. Es gibt auch die Möglichkeit Anliegen über die Pinnwand, unsere Mailingliste oder die WhatsApp-Gruppe im Dorf publik zu machen. Infos dazu unten.

Damit die Liste aktuell bleibt, möchten wir darum bitten, dass Sie uns möglichst schnell informieren, wenn es Änderungen im eigenen Angebot/ Gesuch gibt!

ANGEBOTE

  • Gartenstauden, groß und klein, im Frühjahr und Herbst zu verschenken
  • Unterstützung bei Fragen zu Word, Excel, Powerpoint, Open Office/ Libre Office
  • „Hamsterkauf“: Sie sind krank? Sie haben nicht mehr genug Kraft? Sie haben kein Auto? Heuweilemerin kauft für Sie ein und bringt alles zu Ihnen nach Hause
  • 31jährige Heuweilemerin mit kleinem Kind hat Zeit zu verschenken für gemeinsame Spaziergänge, Besuche, Vorlesen, Kaffeetrinken, Ausflüge, Unterstützung aller Art...

GESUCHE

  • Suche für ab und zu eine Regiokarte zu leihen

Neue Wege der Vernetzung der Bürger Heuweilers

Wie können Menschen aus dem Dorf mit einem bestimmten Angebot bzw. einem Bedarf zueinander finden?

Wo können beispielsweise Eltern einen Babysitter herbekommen? Wer kann die Blumen gießen, wenn man im Urlaub ist? Wer kann beim Tragen von schweren Möbeln helfen?

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die Zeit „verschenken“ möchten für Spaziergänge oder kleine Haushaltshilfen - oder die auch jemanden zum Arzt begleiten würden.

Neben einer privaten Anzeige in einer Wochenzeitung gibt es u.a. vier mögliche Wege, wie Heuweilermer Bürger mit so einem Anliegen Kontakt zu anderen Bürgern des Dorfes bekommen können:

Zum einen gibt es seit Kurzem am Rathaus eine von Herrn Elighofer gebaute Pinnwand, an der unter „Suche“ und „Biete“ persönliche Anliegen angeheftet werden können.

Außerdem wurde eine Google-Mailingliste (mit z.Zt. ca. 25 Teilnehmern) erstellt, in die jeder Teilnehmer eine Mail mit einem Angebot oder einem Gesuch schreiben kann. Die Mail wird dann automatisch an alle Teilnehmer der Gruppe verschickt, wobei diese anonym bleiben. Mit etwas Glück bekommt man dann früher oder später eine Antwort von jemandem und kann dann individuell Kontakt aufnehmen. Wie und auf welche Weise – das entscheiden die Personen selbst.

Weiter wurde eine WhatsApp-Gruppe (mit z. Zt. 12 Teilnehmern) eingerichtet, in der vor allem akute Belange sehr gut kommuniziert werden können.

Wenn jemand in eine der Gruppen aufgenommen werden möchte, reicht eine Nachricht an die Bürgerrunde: buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com oder ein Anruf bei Bettina Reichenbach, Tel. 07666/ 881991. Wenn man nicht mehr teilnehmen möchte, kann man sich selbst aus den Listen löschen.

Zusätzlich werden Angebote oder Gesuche auf Wunsch auch hier auf der Homepage aufgenommen. Unter „Angebote und Gesuche“ ist schon eine kleine Liste von Angeboten aufgeführt.

Um noch effektiver zu sein, ist jede weitere Handynummer (für WhatsApp) oder Emailadresse (für die Google-Liste) eine große Bereicherung. Je mehr Heuweilermer sich beteiligen, um so eher können Anbieter und Nachfragende zueinander finden. Also: Weitererzählen erwünscht!

Bei Fragen, Anregungen und Anmerkungen sind wir unter der oben genannten Emailadresse und Telefonnummer erreichbar.

Wir sind gespannt, welche Wege wie genutzt werden und hoffen, dass sich der Kreis der Teilnehmer Stück für Stück vergrößert, so dass die Heuweilermer Bürger noch besser vernetzt werden!

Rückblick Heuweilemer Frauenfrühstück

Auf diese Einladung der AG Bürgernetz hin, kamen im März 24 „Alt- und Neuheuweilemerinnen“ jeden Alters zusammen, die alle etwas Gutes zu essen in den Gemeindesaal mitbrachten, so dass ein tolles Buffet entstand. In einer fröhlichen und kontruktiven Atmosphäre wurden viele interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft. Die Resonanz war so positiv, dass die AG Bürgernetz sich gut vorstellen kann, im Herbst ein weiteres Mal zu einem Frühstück einzuladen.

Eine gemeinsame Gesprächsrunde ergab großes Interesse an neuen Wegen der Vernetzung der Bürger Heuweilers, durch die Menschen mit bestimmten Angeboten bzw. Gesuchen zueinanderfinden können. Die Ergebnisse der Diskussion können unter „Vernetzung der Bürger Heuweilers“ nachgelesen werden. Eine kleine erste Angebotsliste findet sich unter „Angebote und Gesuche“.

Weltmeister im Kickboxen geben Selbstverteidigungskurs für Frauen aus Heuweiler

Die AG Bürgernetz konnte zwei aktuelle Welt- und Europameister im Kickboxen für einen Selbstverteidigungskurs für Frauen aus Heuweiler gewinnen. Andre Mergener und Heiko Steiert (von Beruf Sportlehrer) aus Freiburg werden am 14.1. und 15.1. 2017 von 10-15 Uhr in der Kirchberghalle sein. Der Kurs geht über 2 Tage, insgesamt 8 Stunden (plus 2 Std. Mittagspause).

Neben einem theoretischen Teil wird es im Praxisteil um folgende Inhalte gehen: Selbstbewusstes Auftreten, “Raus aus der Opferrolle”, Stoppen eines Angreifers, Befreien aus Griffen, “Schlagen, Treten, Kratzen, Beißen”, Nutzung von Abwehrmitteln (CS-Gas, Pfefferspray). 

Kosten: 25 Euro (Übungs-CS-Gas inbegriffen), Mindestalter: 16 Jahre, Teilnehmerinnenhöchstzahl: 20.

Anmeldung per Email an: buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com oder telefonisch unter 07666 / 8849312. Wir würden uns freuen, wenn viele Heuweilemer Bürgerinnen dieses einmalige Angebot nutzen würden!

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Sportschuhe, Getränke und die Kursgebühr in bar.

Nachbarschaftshilfe in Heuweiler - AG Bürgernetz sucht Helfer

Benötigen Sie oder ein Familienangehöriger Hilfe im Haushalt, z.B. bei der Wäschepflege, beim Kochen oder Aufräumen? Oder fehlt Ihnen jemand für Spaziergänge, für die Begleitung zu Ärzten und Behörden – oder einfach ein offenes Ohr für regelmäßige Gespräche? Es gibt Menschen, die Ihnen gerne Zeit und Unterstützung anbieten würden.

Die AG Bürgernetz der Heuweilemer Bürgerrunde hat sich diesem Thema angenommen. Wir sind Frauen mittleren Alters, die sich aus persönlichen Erfahrungen, aber auch mit dem Blick in die Zukunft Gedanken machen, wo Hilfe im Falle eigener Einschränkung herkommen könnte. Wir haben uns vor einigen Monaten mit der Einsatzleiterin der Gundelfinger Nachbarschaftshilfe, Frau Hohl, und der Vorsitzenden des Fördervereins, Frau Greiner, zusammengesetzt, um Möglichkeiten für Heuweiler zu besprechen. Glücklich konnten wir zu der Vereinbarung kommen, das bestehende Angebot der Nachbarschaftshilfe auf Heuweiler auszuweiten. Vorerst werden „Helfer“ aus Gundelfingen über Frau Hohl nach Heuweiler kommen. Bedürfnisse und Wünsche beider Seiten werden persönlich und diskret von Frau Hohl entgegengenommen und der Einsatz von ihr koordiniert. Unser mittel- bis langfristiges Ziel ist es, dass wir einen eigenen Heuweilemer Helferkreis aufbauen. Die Mitarbeit wird mit einem festen Stundenlohn vergütet.

Haben wir Ihr Interesse an einer Mitarbeit bei der Nachbarschaftshilfe geweckt? Würden Sie gerne Heuweilemer Bürgern ein bisschen Ihrer Zeit und Ihre Unterstützung anbieten? Oder sind Sie in der Situation, dass das Angebot der Nachbarschaftshilfe Ihnen den Alltag zuhause erleichtern würde?

Dann rufen Sie uns gerne an:

Einsatzleiterin Gundelfinger Nachbarschaftshilfe: Frau Elke Hohl, Tel. 0761/ 584812

AG – Bürgernetz Heuweiler: Frau Bettina Reichenbach, Tel. 07666/ 881991

Wir über uns

Unsere AG ist als eine von mehreren Gruppierungen aus der Heuweilemer Bürgerrunde hervorgegangen.

Wir sind momentan vier Frauen, die sich dafür einsetzen wollen, die BürgerInnen von Heuweiler noch besser zu vernetzen.

Wir freuen uns über jede/n, die/ der Lust hat, mit uns weiter zu denken und unsere Ziele Schritt für Schritt anzugehen und umzusetzen. Vielleicht gibt es noch ganz andere Ideen?

Unsere Treffen stimmen wir kurzfristig per Email ab. Derzeit kommen wir etwa alle 6-8 Wochen zusammen.

Wenn Sie Lust haben, mal bei uns vorbeizuschauen und mitzudenken, fühlen Sie sich herzlich willkommen!

Mail an die AG: buergerrunde-heuweiler@googlegroups.com

Bisherige Aktivitäten

Juli 2015

Erste Schritte zur Orientierung haben wir im Bereich „Nachbarschaftshilfe“ gemacht. Zum Beispiel hatten wir zu einem AG- Termin Frau Haberl von der ehemaligen Nachbarschaftshilfe Heuweiler eingeladen. Frau Haberl hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, über die Arbeit der ehemaligen Nachbarschaftshilfe zu berichten. So bekamen wir einen ersten Eindruck davon, was es an Hilfsangeboten schon einmal im Dorf gab.

Oktober 2015

Um uns einen Überblick über bereits bestehende Hilfsangebote zu verschaffen, haben wir uns entschlossen, einige Organisationen zu besuchen.
Die mitgebrachten Informationen wollen wir dann für das Bürgernetz aufarbeiten und auf der Homepage der Bürgerrunde vorstellen.

Im Oktober waren wir bei der Nachbarschaftshilfe in Gundelfingen und haben mit der Einsatzleiterin Frau Elke Hohl sowie der Vorsitzenden des „Vereins kirchlicher und sozialer Dienste“, Frau Brigitte Greiner ein interessantes Gespräch mit ganz erfreulichen Ergebnissen geführt.

An die Nachbarschaftshilfe Gundelfingen können sich alle Bürger wenden, die Hilfe im Haushalt, bei Besorgungen, Begleitung bei Arztbesuchen oder Einkäufen benötigen. Auch wenn jemand benötigt wird, der kranke oder alte Menschen besucht, Zeit für Gespräche hat, oder wenn Reinigungs- und Gartenarbeiten zu schwer sind, um sie selbst zu bewältigen, darf man sich gerne an die Nachbarschaftshilfe wenden.

Die Entlohnung erfolgt nach festem Schema, wobei sich die Stundensätze nach der Art der Tätigkeit richten und derzeit zwischen 8-12 Euro liegen. Mitglieder des Vereins bezahlen grundsätzlich etwas geringere Stundensätze als Nichtmitglieder.

Bisher werden die Helfer/innen hauptsächlich in Gundelfingen eingesetzt.
Frau Hohl bietet den Heuweilermer Bürgern an, bei Bedarf auch Helfer nach Heuweiler zu vermitteln. Die Anfahrt würde entsprechend den Stundensätzen der Nachbarschaftshilfe berechnet.

Für den Einsatz in Heuweiler könnte Frau Hohl zwei Helferinnen/Helfer aus unserem Dorf gut gebrauchen. Es wäre schön, wenn sich auf diesem Wege jemand findet, der sich bei der Nachbarschaftshilfe engagieren möchte.
Der Stundenlohn als Ehrenamtlicher liegt zwischen 7,50 und 10 Euro und ist bis zu einer Höhe von momentan 2400 Euro pro Jahr steuerfrei. Das bedeutet, Menschen, die gerne helfen, können sich dabei sogar etwas hinzuverdienen und Gutes an ihrem Nächsten tun.

Wer Interesse an einer solchen Tätigkeit hat, kann gerne direkt mit Frau Hohl Kontakt aufnehmen. Sie ist telefonisch erreichbar unter 0761/584812. Wir von der AG Bürgernetz stehen aber auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Nächste Schritte

  • Bekanntmachen des Angebots der Gundelfinger Nachbarschaftshilfe
  • Erste HelferInnen aus dem Dorf gewinnen, die über die Gundelfinger Nachbarschaftshilfe in Heuweiler tätig werden (langfristiges Ziel: eigener „Pool“ an Helfer-Personen)
  • Termin mit Frau Storch von der Seniorenberatung für den Kreis Breisgau Hochschwarzwald (Fachfrau z.B. für Antragsstellungen für Pflegegelder etc.)
  • Bedarfs- und Angebotsumfrage im Dorf über einen Fragebogen